Butterfly Table Tennis - Store Berlin

Finley ganz stark!

Erfolgreiches Tischtenniswochenende für Finley Mycroft bei den Berliner Einzelmeisterschaften (BEM) der Jungen bis 11 und 13 Jahren!

Was für ein verrücktes Tischtenniswochenende! Finley hat gleich vier beeindruckende Erfolge erzielt:

  • 🥉 3. Platz J11 Einzel
  • 🥈 2. Platz J11 Doppel
  • 🥉 3. Platz J13 Einzel
  • 🥇 1. Platz J13 Doppel

Damit zeigt er einmal mehr sein herausragendes Können unter besonders kräftezehrenden Bedingungen. Am Ende kommt er an nur zwei Tagen auf unglaubliche 22 Stunden Hallenzeit!

Samstag – Jungen bis 11 Jahre:

Am ersten Turniertag war Finley als drittstärkster Spieler gesetzt und wurde erwartungsgemäß in der Gruppe nicht wirklich gefordert. Er gewann alle Spiele souverän und verlor keinen einzigen Satz. Erst im Halbfinale wurde er wirklich gefordert und unterlag in einem spannenden Match dem späteren Turniersieger Samuel Grandy.

An der Seite seines Freundes und Vereinskameraden Luk Böhning gab es im Doppel eine ähnliche Geschichte zu erzählen. Zusammen zeigten sie eine beeindruckende Leistung, gewannen Satz um Satz und erreichten das Finale. Zwar unterlagen sie hier, dürfen aber zu Recht stolz sein, Vizemeister im Doppel geworden zu sein.

Sonntag – Jungen bis 13 Jahre:

Am Sonntag ging es noch etwas früher los. Im Einzel kämpfte er sich fast ohne Satzverlust tapfer durch die KO-Runden und steigerte sich von Spiel zu Spiel. Erst Freund und Vereinskamerad Julian Kachel konnte ihn im Viertelfinale einen Satz streitig machen. Im Halbfinale war dann erst einmal Schluss. Hier ging es gegen Berlins aktuelle Nummer 1 – Hugo Rusch – der das Turnier auch gewann. Am Ende ein äußerst beeindruckender 3. Platz in einer Altersklasse, in der er noch zwei Jahre mitspielen kann. 

Gemeinsam mit seinem Doppelpartner Aleksa Popović hat Finley dann wirklich Geschichte geschrieben. Schon in den vergangenen zwei Jahren holten sie bei den Jungen bis 11 Jahre den dritten Platz. Sie kämpften auch dieses Mal unermüdlich und bewiesen Ausdauer bis zum letzten Ballwechsel. Im Halbfinale kamen immer mehr Zuschauer an die Bande, als es gegen die Favoriten des Turniers – Hugo Rusch und Luis Geßner – richtig spannend wurde. Die Jungs gingen über die vollen fünf Sätze und die Ballwechsel waren bis zum Schluss mutig und hochklassig. Dies sorgte für viel Herzrasen, hauptsächlich bei den Zuschauern. Und dann? 12:10 für uns! Alle sind im Freudentaumel. Das Finale gewannen die Jungs dann mit 3:1. Berliner Meister im Doppel. Und das nach so vielen Stunden in der Halle – unglaublich! Ein großes Dankeschön auch an seinen Trainer & Coach Steven Jentsch und die tolle Unterstützung der SCC-Kids & ihren Familien, die bis zum Ende dabei waren!

Herzlichen Glückwunsch, Finley!

... mit Freunden teilen!

Neueröffnung mit Dima Ovtcharov

Am 25.01. feiert der Butterfly Store Berlin seine Wiedereröffnung nach der Renovierung. Mit dabei der deutsche Nationalspieler Dimitrij Ovtcharov, Weltranglistenerster im Februar 2018, Bronze bei

Weiterlesen »